6 01 1
7 01
Bildschirmfoto 2011 01 27 um 17.11.19

Sprecherinnen und Sprecher:
Petra Lisowsky 
Aktion Sonnenschein e.V.

Klara Fries
Pfadfinderbund MV e.V.

Stephan Haese
Jugendinitiative ProTon e.V.

Beisitzer:
Lukas Ewert
Medienzentrum Greifswald e.V.

Kassenprüferin und Kassenprüfer: 
Ute Ihrke (De Käwer e.V.)
Michael Steiger (PBMV)

  • Ansprechpartnerin: Yvonne Landmann
    eMail:  yvonne.landmann@abg-nb.de 
    Internet-Adresse: www.abg-nb.de

    03834 – 88 56 60

    Maxim-Gorki-Straße 1
    17489 Greifswald

     

    Im Mittelpunkt des Projektes steht neben der aufsuchenden Jugend- und Sozialarbeit die Zusammenarbeit mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen oder Hilfe bei der Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche benötigen. Greifswalder Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahren werden zu Themen der Lebenswegplanung und des beruflichen Werdegangs beraten.

    Schwerpunkte der Beratung sind Hilfen bei der Zusammenstellung und der Formulierung von Bewerbungsunterlagen aber auch die gezielte Vorbereitung von Vorstellungsgesprächen. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden im Umgang mit Behörden unterstützt und zu Ämtern begleitet.

    Ziel der Arbeit ist es, Möglichkeiten und Wege aufzuzeigen sich in das Ausbildungs- und Beschäftigungssystem, gemäß der eigenen Wünsche und tatsächlichen Fähigkeiten, zu integrieren um sich schließlich erfolgreich im Berufsleben zu etablieren.


  • Geschäftsführerin: Frau Becker
    Internet-Adresse: www.aktion-sonnenschein-greifswald.de

    Telefon: 03834 – 87 50

    Makarenkostraße 8
    17491 Greifswald

     

    Der Verein Aktion Sonnenschein M-V e.V. wurde 1991 als freier Träger mit dem Grundgedanken gegründet, Kinder mit und ohne Entwicklungsverzögerungen und Behinderungen ganzheitlich zu begleiten und zu fördern.

    Wir bieten ein zeitgemäßes ganzheitliches Angebot, durch die Integration von neuen und bewährten medizinischen, psychologischen sowie pädagogischen Erkenntnissen und Methoden in unseren einzelnen Fachbereichen. Unser Anliegen ist es, Familien -Hilfe aus einer Hand- anzubieten und zu geben.

    Wir pflegen die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen dem Sozialpädiatrischen Zentrum, der Integrativen Montessori-Kindertagesstätte, der Montessori-Schule mit angeschlossenem Montessori-Hort sowie der ambulanten und mobilen Frühförderstelle und der Tagesgruppe. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Sorge um das Wohl der Kinder und Jugendlichen in ihrem sozialen Umfeld.

  • Ansprechpartner: Dirk Littmann
    Web: www.blasorchester-greifswald.org
    eMail: info@blasorchester-greifswald.org

    Telefon: 03834 – 884 886

    Blasorchester Greifswald e.V.
    Andeas- Mayer-Str. 15
    17491 Greifswald

    Das Blasorchester Greifswald e.V. wurde 1972 gegründet. Seine Aufgaben sieht der Verein in der Förderung sinnvoller musischer Freizeitbeschäftigung von Kindern und Jugendlichen.

    Dieses Ziel wird insbesondere erreicht durch regelmäßige Probentätigkeit einschließlich Erlernen eines Blasinstrumentes, die Pflege wertvoller Bläsermusik, die Mitgestaltung des kulturellen Lebens durch Auftritte in Greifswald und Umgebung, die Teilnahme an Musikfesten. So können freundschaftlich Kontakte zu anderen Kindern und Jugendlichen im In- und Ausland aufgenommen und die Geselligkeit gepflegt werden.

    Proben finden jeweils Freitag ab 18:00 Uhr (außer in den Schulferien) in der Aula der Arndtschule in der Arndtstrasse / Greifswald satt.

    Seit 1994  ist der Verein Mitglied im Stadtjugendring Greifswald e.V.

  • Ansprechpartnerin: Katriona Dannenberg
    Mailinfo@bildung-verquer.de
    Web: www.bildung-verquer.de

    Telefon: 03834 7737881

    Lange Straße 60
    17489 Greifswald

    verquer – Bildungsangebote zu Themen globaler Gerechtigkeit für Gruppen in Vorpommern

    Seit 2011 bieten wir Projekte zu globalen Fragen für Schulklassen und andere Gruppen in Vorpommern an. Wir sind ein interdisziplinäres Team, welches trotzig und idealistisch an der Weltverbesserung arbeitet. Wir verknüpfen lokale Phänomene mit globalen Problemen und machen plastisch, wie vor Ort etwas für eine globale Veränderung getan werden kann.

    Am Demokratiebahnhof Anklam und in der Mole treffen wir uns wöchentlich mit Kindern und Jugendlichen um die große Welt des „Do it Yourself“ zu erkunden und somit vielleicht ein wenig mehr Sensibilität für die Tatsache zu schaffen, dass unsere Ressourcen begrenzt sind. Wir nähen, reparieren, bauen und basteln. Jeden Sommer veranstalten wir ein Elbenissommercamp, für das wir all unsere Themen Sommerferiengerecht einpacken.

    verquer ist der Bildungsbereich des Kultur- und Initiativenhaus Greifswald e.V.. Der Verein baut ein altes Gesellschaftshaus in Greifswald,  STRAZE genannt, zu einem Ort für Kultur, Bildung, Internationale Begegnung und solidarisches Miteinander auf.

  • E-Mail: greifswald@bundjugend-mv.de

    Webwww.bundjugend-mv.de

    BUNDjugend Greifswald
    Die BUNDjugend ist die Jugendorganisation des größten Umwelt und Naturschutzverbandes Deutschlands, des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND).

    Wir, die BUNDjugend Greifswald, sind eine Aktivengruppe der BUNDjugend Mecklenburg-Vorpommern und engagieren uns seit 2010 umwelt- und entwicklungspolitisch mit vielerlei Aktionen. Wenn auch du Lust auf bereichernde Diskussionen, Kleidertauschpartys, Exkursionen, Einblicke in alternatives Konsumverhalten und andere Aktionen hast, dann schau doch gern mal vorbei!

  • Anschrift
    Anklamer Str. 15 /1617489 Greifswald

    Telefon: 03834 – 886 952
    Ansprechpartner: Ute Ihrke
    Web: www.de-kaewer.de
    eMail: ihrke.de.kaewer@t-online.de

    De Käwer e.V.
    Der gemeinnützige Verein gründete sich 1992 und unterbreitet sozial- und umweltpädagogische Angebote im Rahmen der Schulsozialarbeit an der Käthe-Kollwitz-Grundschule und anderen Einrichtungen mit den Zielen:

    • individuelle und soziale Beeinträchtigungen von Kindern und Jugendlichen abzubauen
    • Kinder und Jugendliche bei der Identitäts- und Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen
    • Unterstützung bei der Schaffung von umweltbewussten Lebensbedingungen 
    und -einstellungen

    Im Laufe des Jahres organisieren die 30 Mitglieder unter anderem ein Hoffest, zwei ökologisch orientierte Ferienfreizeiten und thematische Workshops. Interessierte junge Leute können ein Freiwilliges Ökologisches Jahr leisten oder im Rahmen von Praktika tätig werden. Speziell für Schulklassen und andere Gruppen werden thematisch und altersspezifisch ausgerichtete Projekttage angeboten.

    Seit 1994 wird der Stadtjugendring Greifswald e.V. in seiner Mitgliedervielfalt durch den Verein „De Käwer“ bereichert.

  • Anschrift:
    c/o Katholische Pfarrgemeinde St. Joseph
    Bahnhofstraße 15
    17489 Greifswald

    E-Mail: stavo@dpsg-boddenkieker.de
    Web: www.dpsg-boddenkieker.de

    DPSG Stamm Boddenkieker
    Die Boddenkieker gehören zum katholischen Pfadfinderverband Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG). Die Boddenkieker waren von 1992 bis 1997 unter dem Namen „Katholische Jugendarbeit der Probstgemeinde St. Joseph“ Mitglied beim Stadtjugendring. Am 8.Juni 1997 gründeten sich die DPSG Boddenkieker und haben mittlerweile mehr als 20 Kinder und Jugendliche in ihrem Pfadfinderstamm.

    Die vier Altersstufen sind in unterteilt in Wölflinge (7 – 10 Jahre), Jungpfadfinder (11 – 13 Jahre), Pfadfinder (14 – 16 Jahre) und Rover (17 – 20 Jahre). Ebenso trifft sich eine Leiterrunde, in der sich die ehrenamtlichen Gruppenleiter und Mitarbeiter zum Austausch, zur gemeinsamen Arbeit, aber auch zur Weiterbildung treffen.

    Die DPSG Boddenkieker sind mehr als nur eine romantische Pfadfinderidylle, vielmehr wollen sie die für sie herausfordernden Probleme in Gesellschaft, Kirche und Umwelt wach machen. Durch konkretes Handeln in der Gruppe soll soziale Mitverantwortung übernommen und politisches Lernen möglich werden. So sollen die jungen Menschen durch altergemäße Handlungsformen zur Mitgestaltung einer menschenwürdigen Zukunft ermutigt werden.

  • Anschrift: c/o Jugendzentrum „klex“
    Lange Straße 14
    17489 Greifswald

    Email:     Elterninitiative-Sonnenkoeppe@gmx.de

    Elterninitiative Sonnenköppe

    Sieben Mütter bzw. Väter wollen die zwanzigjährige Tradition des Montessori – Kleidermarktes fortführen. Der Kleidermarkt wurde aus der Idee geboren, dass Kindersachen häufig nicht abgetragen werden und nach Alternativen zum Wegwerfen gesucht wurde.

    Die Entstehung des Kleidermarktes bot neben der Wiederverwertbarkeit getragener Kinderbekleidung und nicht mehr verwendetem Spielzeug sowie anderen Gegenständen rund ums Kind, auch die Möglichkeit preiswert Artikel für Kinder zu erwerben sowie eine Plattform zur Förderung des Elternaustausches und der Vermittlung von Werten wie Achtung vor den begrenzten Rohstoffressourcen unserer Umwelt zu schaffen. 

    Die entstandene Elterninitiative möchte diese Ziele fortsetzen und gleichzeitig gemeinnützige Zwecke verbinden. Wir wollen den Wirkungskreis erweitern und mehr Eltern ansprechen. Einerseits wollen wir der Initiative eine breitere Basis geben, anderseits sollen die Zuwendungen aus den Einnahmen einer breiteren Zielgruppe zu kommen. 

    Die aus dem Kleidermarkt erzielten Einnahmen kommen der Kinder- und Jugendarbeit zu Gute.

     
  • Anschrift:
    Jugendpfarramt
    Bugenhagenstr. 4
    17489 Greifswald

    Telefon: 03834 – 200 5
    Ansprechpartner: Christof Rau
    Web: www.greiffiti.de
    eMail: pastor@greiffiti.de

    Die Evangelische Jugend in Greifswald bietet Jugendlichen die Möglichkeit, in der Freizeit und im Alltag christlichen Glauben zu entdecken und vom Glauben her das Leben mit Tiefgang zu gestalten.

    So werden über das Jahr verteilt Freizeiten, Seminare, gemeinsame Wochenenden, Sommer- und Konficamps sowie thematische Fahrten im In- und Ausland angeboten.

    Bei zahlreichen Fußballturnieren können Jugendmannschaften gegeneinander antreten. In Gottesdiensten von Jugendlichen für Jugendliche (z.B. Greiffiti, Schräger Freitag) erhalten junge Leute die Gelegenheit, sich und ihre Fähigkeiten einzubringen, zu gestalten und auszubauen.

    Jugendliche treffen sich wöchentlich in den „Jungen Gemeinden“ und Hauskreisen und auch in Frühstückspausen in der Schule, um Musik zu machen, zu singen, zu reden und miteinander Zeit zu verbringen.

    Für Kinder werden Krabbelgruppen, Kinderchöre, Basteltreffs und Christenlehren angeboten. Auch hier gibt es in den Ferien Fahrten und Kindertage.

    Die Evangelische Jugend ist seit 1992 Mitglied des Stadtjugendring Greifswald e.V

  • Anschrift: Am Schießwall 1-4
    17487 Greifswald

    Telefon: 03834 861780
    Web: www.gristuf.org
    Email: info [at] gristuf.org

    GrIStuF ist ein bunter Haufen junger Menschen und organisieren alle zwei Jahre das Greifswald International Students Festival (GrIStuF). Außerdem veranstalten wir jedes Semester das Running Dinner und initiieren einmal im Jahr die Fête de la Musique. Dazu werden immer kreative Köpfe und helfende Hände gebraucht. Interessiert? Dann komm bei uns vorbei (Am
    Schießwall 1-4, altes Reisebüro in der Mensa), dort treffen wir uns jeden Mittwoch ab 20:00 Uhr in unserem Vereinswohnzimmer.

     

  • Ansprechpartner: Constanze Gundlack
    Web: www.grypsnasen.de
    Email: info@grypsnasen.de

    Die Grypsnasen sind ein gemeinnütziger Verein in Greifswald. Das Projekt geht zurück auf eine Initiative aus studentischen Kreisen. Mittlerweile sind verschiedene Berufs- und Altersgruppen im Verein aktiv. Kernaktivität ist der Besuch als Clowns in der Greifswalder Kinderklinik. Außerdem bilden wir uns regelmäßig fort und wollen auch das Interesse Anderer für die Clownsarbeit wecken.

    Ein Clown ist ein Grenzgänger zwischen der Kinder- und Erwachsenenwelt, das heißt zwischen Spielzimmer und Krankenzimmer. Er hat zahllose Schwächen und merkwürdige Eigenarten; ein Clown wirkt tollpatschig und manchmal hilflos, doch er ist kein bemitleidenswerter Schwächling, sondern ein tapferes Stehaufmännchen. 

    Allgemein wollen die Grypsnasen eine positive Stimmung im Krankenhaus fördern: bei Patienten, Eltern und Personal. Das heißt zum Beispiel, dass die Clowns dabei helfen auch in schwierigen Situationen, wie z.B. bei Krankheiten, positiv zu denken. Und selten verlassen die Clowns ein Zimmer, ohne eine ordentliche Portion Klamauk und Lachen zu hinterlassen. 

    Die Clowns kommen dann ins Krankenhaus, wenn es der Pflegeplan zeitlich zulässt. Oft ist das zu Besuchszeiten, so dass häufig auch Eltern die Visite der Rotnasen miterleben können. Besonders bei der onkologischen Station ist eine Regelmäßigkeit der Besuche angestrebt. Je nach personeller und zeitlicher Kapazität sind die Clowns im besten Falle wöchentlich in der Kinderklinik unterwegs.

  • Anschrift: „SchwalBe“
    Maxim-Gorki-Straße 1
    17489 Greifswald

    Telefon: 03834 – 812 023  
    Web: www.im-labyrinth.de 
    Email: kontakt [at] im-labyrinth.de

    Seit 1991 betreibt der ISSA e.V. in einer ehemaligen Kita in der Maxim-Gorki-Straße 1 das Offene Kinder- und Jugendhaus LABYRINTH. Nach der Sanierung des Gebäudes zum Schönwalder Begegnungszentrum „Schwalbe“ konnte die Arbeit ab 2010 in sehr gut ausgestatteten Räumlichkeiten fortgesetzt werden.

    Den Arbeitsschwerpunkt des ISSA e.V. bildet die Jugendsozialarbeit. Im offenen Kinder- und Jugendbereich wird in erster Linie sozialpädagogische Gruppenarbeit angeboten. Ergänzend dazu finden Einzelfallbegleitungen statt.

    Weitere Arbeitsmittelpunkte sind die Unterstützung junger Menschen auf ihrem Weg in die Arbeitswelt und die Hilfe bei der Überwindung von sozialen und individuellen Beeinträchtigungen. Dazu gehört u.a. die Arbeit mit schuldistanzierten Kindern sowie mit jungen Erwachsenen, die nach Beendigung der Schulpflicht Schwierigkeiten beim Übergang von der Schule in den Beruf haben.

    Die altersspezifischen offenen Treffs für 6- bis 27-Jährige werden durch themenorientierte Aktivitäten im Medien-, Kreativ-, und Sportbereich ergänzt. Es gibt konstante und wechselnde Angebote im Internetcafé, in der Kreativwerkstatt und Holzwerkstatt, in der Musik- und Medienwerkstatt sowie im Sport- und Fitnessbereich.

  • Anschrift: Jugendzentrum klex 
     Lange Straße 14 
    17489 Greifswald

    eMail: proton-hgw@web.de

    Die Jugendinitiative Proton e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der durch die ehrenamtliche Arbeit engagierter Jugendlicher und junger Erwachsener organisiert ist. Die Hauptaufgaben des Vereins bestehen in der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und der Leitung des Jugendtreffs im Jugendzentrum klex.

    Musik wird verstanden als Mittel des Ausdrucks und der Kommunikation. Sie besitzt die Kraft zu verbinden, da sich fast jeder Jugendliche mit irgendeiner Art von Musik identifizieren kann. Sie bietet daher auch Anlass für gemeinsame Unternehmungen, bspw. den Besuch eines Konzertes.

    Ziel der Jugendinitiative ist es, durch die Veranstaltungen verschiedener jugendkultureller bzw. kultureller Ereignisse, Angebote für Jugendliche aus Greifswald und Umgebung zu schaffen, die ihnen eine alternative und abwechslungsreiche Freizeitgestaltung ermöglichen.

    Die Veranstaltungen und Angebote der Jugendinitiative sollen helfen, durch ein Aufeinandertreffen der verschiedenen Jugendkulturen, Vorurteile abzubauen und für Toleranz zu werben. Weiterhin können Aggressionen und Alltagsfrust abgebaut werden, was u.a. dem gewaltsamen Extremismus unter Jugendlichen den Nährboden entziehen kann.

  • Ansprechpartnerin: Claudia Schäfer

    E-Mail: greifswald@lesemoewe.de

    Web: www.lesemoewe.de

    Geschichten lesen, Abenteuer erleben, gleichzeitig diese mit einem Lesepaten teilen und nebenbei verbessert sich die Lesekompetenz wie von selbst!

    Die LeseMöwe möchte durch die Bildung von Patenschaften zum einen Kindern die Angst vor dem Lesen nehmen, ihre Lesefähigkeiten verbessern und ihnen mehr Selbstvertrauen schenken, zum anderen auch gemeinsam mit lesebegeisterten Kindern die Welt der Bücher entdecken, immer mit dem Ziel durch einen zusätzlichen Lebenswegbegleiter die Zukunftschancen eines jeden einzelnen Kindes individuell zu verbessern.

    Uns ist es wichtig, dass in den Lesestunden besonders der Spaß im Vordergrund steht. Der Spaß beruht dabei auf einer Basis des Vertrauens. Aus diesem Grund setzen wir voraus, dass sich unsere Lesepaten an einen Verhaltenskodex halten, der auch für Eltern transparent ist.

    Der Verein LeseMöwe e.V. wurde 2016 in Rostock gegründet und ist seit 2017 auch in Greifswald aktiv.

  • Anschrift: 
    Lange Straße 60
    17489 Greifswald

    E-Mail: jugend-kann-bewegen@posteo.de

    Wir sind der Verein Jugend kann bewegen e.V. aus Greifswald, aber auch ein Netzwerk aus verschiedenen Gruppen, die Kulturangebote, Bildungs- und Jugendarbeit in Greifswald und überregional leisten. Der Verein existiert seit 2009 und hat derzeit 32 Mitglieder.

    2016 haben wir das Bündnis „Greifswald hilft Geflüchteten“ mitgegründet, mit dem ehrenamtliche Unterstützungsangebote für Geflüchtete koordiniert werden.

    2017 haben wir den Kaufvertrag für das ehemalige Jugendhaus „Pariser“ in der Kapaunenstraße 20 unterschrieben, um dieses zu einem Jugendbegegnungszentrum mit Angeboten der interkulturellen Jugendarbeit und Antidiskriminierungsarbeit auszubauen.

    In verschiedenen Projekten konnten wir neben der praktischen Arbeit in Organisation, Vermittlung und pädagogischer Begleitung auch Erfahrungen mit Fördermittelakquise und Abrechnung sammeln.

    Genau diese Erfahrungen und Arbeit der Vergangenheit wollen wir nun in das neue Projekt stecken, um unser gesammeltes Wissen, Fähigkeiten und Ideen in der Kapaunenstraße 20 an einem festen Ort zu bündeln.

  • Anschrift:
    Lange Str. 60
    17489 Greifswald

    Ansprechpartner*in: Svenja Goy
    Telefon: 03834 7737881
    E-Mail: info@bildung-qube.de
    Web: www.bildung-qube.de

    Bildungsprojekt Qube
    Qube ist ein im Jahr 2016 in Greifswald gegründetes queeres Bildungs- und Antidiskriminierungsprojekt. Wir setzen uns für eine Gesellschaft ein, in der lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, inter und queere Menschen gleichberechtigt leben können. Wir machen vielfältige Lebensweisen sichtbar und sensibilisieren für Diskriminierung und Ungleichheiten aufgrund von geschlechtlicher Identität und sexueller/ romantischer Orientierung.

    Für Jugendliche bieten wir Projekttage und –wochen im schulischen und außerschulischen Bereich an. Mit der Organisation von Vorträgen und Workshops bringen wir unsere Projektthemen in den öffentlichen Diskurs ein. Informationen zu unseren Projekttagsangeboten gibt es hier.

    Das Projekt Qube ist an den Verein Kultur- und Initiativenhaus Greifswald e.V. angebunden, unter dessen Dach auch die Bildungsinitiative verquer. angesiedelt ist. Die Projektinitiator*innen von Qube sind seit vielen Jahren bei verquer. und in verschiedenen anderen Projekten aktiv.

  • Anschrift: Katholische Pfarrgemeinde 
    St. Joseph
    Bahnhofstraße 15
    17489 Greifswald 

    Telefon: 03834 – 573 510
    Ansprechpartner: Schwerster Theresia
    Web: www.greifswald.kath-vorpommern.de
    Email: igemref@kath-kirche-greifswald.de

    Kinder- und Jugendarbeit der 
    Katholischen Propstgemeinde „St. Joseph“ Greifswald

    Die  Kath. Propsteigemeinde St. Joseph Greifswald ist eine familiäre Gemeinde mit vielen aktiven Gruppen und Kreisen aller Alters- und Berufsgruppen. So sollte auch für Sie ein interessantes Angebot darunter sein.

    Wir treffen uns in unserem Jugendkeller, um dort gemeinsam zu kochen, zu spielen. Wir können in unserem Kinoraum Filme schauen oder einfach nur in gemütlicher Atmosphäre über Gott und die Welt plaudern. Zudem gibt es einen inhaltlichen Teil, der mal von Kaplan Domanski oder von uns selbst vorbereitet wird. Eure Fragen und Themen stehen dabei im Vordergrund. 

    Wir treffen uns jeden 1. und 3. Freitag im Monat um 19 Uhr im Jugendkeller (Gemeindehaus). Diese Treffen gehen i.d.R. bis 21 Uhr und enden mit einem Abschlussgebet (wenn möglich in der Kirche). Wenn danach noch Energie für z.B. die nächste Tischkicker-WM übrig ist, kann es auch mal bis 22 Uhr gehen.

    Kommt gerne vorbei und werdet ein Teil dieser Gemeinschaft, die für das Gemeindeleben ein so wichtiger Bestandteil ist.

    Wir, Kaplan Domanski, Carola und Georg freuen uns sehr auf euch.

  • Anschrift:
    Hafenstraße 41

    17489 Greifswald

    Telefon: 03834 – 502 436
    Ansprechpartner: Marian Kummerow
    Web: www.kinder-ferienverein.de  
    eMail:  kfv-greifswald@gmx.de

    1992 entstand der Kinder- und Ferienverein Greifswald e.V. aus einer Elterninitiative, 
    die Ferienplätze für die individuelle und kollektive Gestaltung der Ferienzeiten anbot.

    Seither gestalten und organisieren sie Sommer-, Winter- und Herbstferienlager. Zugleich besteht das Betätigungsfeld des Vereines aus der Organisation und Durchführung von Jugend- und Namensweihen sowie der Ausbildung von Jugendgruppenleitern, die bei erfolgreichem Abschluss die JuLeiCa erwerben können.

    Die JuLeiCa ist der Nachweis über erworbene Qualifikationen und Fähigkeiten, verantwortlich Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen zu gestalten. Seit jeher leistet der Verein seine Arbeit unter dem Motto „Frohe Ferien für alle Kinder“.

    Eine sehr große Bedeutung wird auch dem ehrenamtlichen Engagement beigemessen und alle Aktivitäten sind einer humanistischen, demokratischen, gegen Kinderfeindlichkeit, Fremdenhass sowie Nationalismus gerichteten Politik verpflichtet.

    Seit Juli 1997 erfüllt der Kinder- und Ferienverein Greifswald e.V. mit seinen Inhalten die Vielfalt des Stadtjugendringes Greifswald e.V.

  • Anschrift:
    Anklamer Str. 15-16
    17489 Greifswald

    Telefon: 03834 – 885 888
    Ansprechpartner: Jana Lehrkamp
    Web: www.kunst-werkstaetten.de
    Email: mail@kunst-werkstaetten.de

    Kunstwerkstätten

    …sind eine offene Jugendkunstschule, in der Menschen von 4-99 Jahren in den verschiedenen Werkstätten ihre künstlerische Entwicklung vorantreiben können.
    Sie ist Übungsfeld, Laboratorium, Bildungszentrum – ein Ort, wo man zu sich selbst finden kann und gleichzeitig anderen Menschen begegnet und sich gegenseitig bereichert.
    Die Kunstschule möchte Wahrnehmungs- und Erkenntnisfähigkeiten ausbilden, ein Ort der Muße und Besinnung sein.
    Sie möchte der Persönlichkeit den Freiraum zur Entwicklung einräumen, den sie in unserer schnellen, leistungsorientierten Gesellschaft oft vermisst.
    Sie möchte ein Platz sein, an dem man die Seele baumeln lassen kann. Kunst ist dabei das Werkzeug, nicht immer der Endzweck.
    Zur Vermittlung der verschiedenen Werkzeuge der Bildenden Kunst, des Tanzes und des Schauspiels steht ein erfahrenes Team bereit, das sich darauf freut, künstlerische Strategien, Methoden und die Freude am künstlerischen Schaffen weiterzugeben.
    Unsere Auffassung versuchen wir in Kursen, Wochenendworkshops, Schulprojekten, Kooperationen mit Kindergärten und einem offenen Haus für die unterschiedlichsten Ideen zu vermitteln.
    Wir freuen uns auf alle neugierigen Besucher, kunstinteressierte große und kleine Leute, Freunde des Hauses und solche, die es werden wollen…

  • Kontakt: 
    eMail //
     klangundfarbenev@gmail.com

    In Greifswald und unmittelbarer Umgebung gibt es keine ausreichenden Anlaufstellen, die Kindern und Jugendlichen ermöglichen sich kostenfrei und künstlerisch zu betätigen. Der Verein Kunst und Kultur möchte diese Lücke schließen und widmen sich dem Bereich Hip Hop und Grafitti.


  • Telefon:
    03834 – 412 5446
    Ansprechpartner: Lukas Ewert
    Web: www.medienzentrum-greifswald.de
    Email: kontakt@medienzentrum-greifswald.de

    Medienzentrum Greifswald e.V.
    Wir sind Träger der medienpädagogischen Projekte der ComputerSpielSchule Greifswald (CSG) und realisieren hier Projekte in Kooperation mit Schulen. Computerspiele sind aus der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Sie sind Teil ihrer Lebens- und Spielkultur. 

    Das Medienzentrum schafft durch die medienpädagogischen Projekte der ComputerSpielSchule Greifswald (CSG) einen Ort der Begegnung von Spielern und Nicht-Spielern sowie Heranwachsenden und Erwachsenen. Das Ziel ist es die Medienkompetenz von Kindern und Familien zu stärken und damit den kritischreflexiven Umgang mit Computerspielen in einem pädagogischen Rahmen zu fördern. 

    Wir konzipieren und setzen verschiedene zielgruppenspezifische Angebote zur Medienkompetenzentwicklung um. Hierzu zählen u.a. Workshops, Projekte und Ganztagsangebote für Heranwachsende sowie spezifische Eltern- und Familienangebote.


  • Anschrift:

    Lange Straße 60
    17489 Greifswald

    E-Mail: loewenzaehne@nabu-greifswald.de
    Web: www.nabu-greifswald.de

    NAJU Greifswald

    Die Naturschutzjugend (NAJU) im Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V. ist die unabhängige, gemeinnützige Jugendorganisation des NABU und deutschlandweit der größte Kinder- und Jugendverband im Natur- und Umweltschutz. 

    Die NAJU-Kindergruppe „Löwenzähne“ gehört zum NABU Greifswald. Wir entdecken und erleben gemeinsam mit viel Spaß und Abenteuer die Natur. Dazu sind wir, wann immer es das Wetter zulässt, zusammen draußen. Wir machen viele Spiele, beobachten Tiere und Pflanzen und anderes Spannendes in der Natur; wir experimentieren, basteln und werken.

    Unser Treffpunkt ist im Moment jedesmal woanders. Bitte aktuell erfragen! Manchmal unternehmen wir auch zu Fuß oder mit dem Rad kleine Ausflüge in den nächsten geheimnisvollen Wald oder zu anderen spannenden Zielen und los geht es mit den Entdeckungen!

    Mit einfachen, kleinen Ideen wie dem Nistkastenbau oder unserer Müllolympiade haben wir auch schon der Natur um uns herum geholfen.

  • Anschrift:
    Postfach 3219
    17462 Greifswald

    Ansprechpartnerin: Ireen Knoll
    Web: www.schueddel-de-buex.de
    E-Mail: schueddel-de-buex@gmx.de

    „Schüddel de Büx“, das ist Plattdeutsch und heißt „schüttel die Hose“. Damit ist schon viel gesagt: Im Mittelpunkt dieses Vereins stehen Volkstänze und der „Schüddel de Büx“ war der erste, den wir aufgeführt haben.

    Wir sind circa 30 aktive Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Unser Ziel ist es, pommersches Kulturgut zu erhalten und weiterzugeben. Dazu gehören das Tanzen, die Trachtenpflege und auch die Weitergabe von Traditionen. Angefangen hat alles mit einer Kinder- und Jugendtanzgruppe, deren Leiter Alfred Hartmann schon zu DDR-Zeiten in Greifswald das Kreispionierensemble leitete. Heute wird die Gruppe von vier Tänzerinnen und Tänzern der ersten Stunde trainiert und einige Erwachsene engagieren sich im Vereinsvorstand. Gemeinsam reisen wir durch Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland und Europa. Die Kinder und Jugendlichen sehen auf diesen Fahrten andere Orte, Traditionen und Bräuche und lernen diesen gegenüber aufgeschlossen und tolerant zu sein. Wir versuchen auf diesem Weg auch Vorurteile abzubauen.

    Ein besonderes Gremium in unserer Vereinsstruktur ist der Jugendrat, dem der Jugendvertreter vorsteht. Die Kinder und Jugendlichen wählen drei Vereinsmitglieder, die sich innerhalb der Gruppe besonders um die Jüngsten kümmern. Der Jugendvertreter ist Vorstandsmitglied und vertritt hier den Vereinsnachwuchs. Somit werden schon die Jüngsten miteinbezogen.

  • Telefon: 03834 – 254 313 
    Ansprechpartner: Guido Springe
    Web: www.schachvereingryps.de
    Email: info@schachvereingryps.de

    Schachverein Gryps e.V.
    Der Schachverein Gryps e.V. wurde gegründet, um den Schachnachwuchs besonders intensiv zu fördern. Selbstverständlich sind die Türen des Vereines auch für erwachsene Schachbegeisterte offen.

    Seit der Wettkampfsaison 2003 / 2004 nehmen die Mitglieder auch erfolgreich an vielen Wettkämpfen teil, und werben mit ihren Erfolgen auch deutschlandweit für die Stadt Greifswald, ihr Umland und somit auch für Mecklenburg-Vorpommern.

    Neben den Landesmeisterschaften für Einzel- und Mannschaftswettkampf, der Norddeutschen und der deutschen Meisterschaften starten die Schachbegeisterten auch in vielen offenen Turnieren.

    Seit 2007 bereichert der Schachverein Gryps e.V. die Vielfalt beim Stadtjugendring Greifswald e.V.

  • Anschrift:
    Lange Str.14
    17489 Greifswald

    Ansprechpartnerin: Hulda Kalhorn
    Web: www.pbmv.de
    E-Mail: enontekioe@pbmv.de

    Stamm Enontekiö Pfadfinderbund MV e.V.
    Der Stamm Enontekiö ist die Greifswalder Gruppe des Pfadfinderbundes Mecklenburg- Vorpommern (PBMV). Die Gruppe, auch Sippe genannt, trifft sich einmal wöchentlich im Pfadfinderheim, welches sich im klex befindet. Dann wird musiziert, gebastelt, gewerkt, gekocht und vor allem wird sich auf die gemeinsamen Fahrten vorbereitet.

    Nur mit Rucksack bepackt fährt die Sippe in die nähere Umgebung und dort schlafen, essen, singen und leben sie in einer Kothe, ein lappländisches Zelt, in dem man Feuer machen kann. Der besondere Reiz des „auf Fahrt sein“ ist, unabhängig und mit wenigen Sachen immer wieder neue Situationen, Gegenden und Menschen zu erleben. Dabei verzichten sie bewusst auf technische Geräte und mobile Erreichbarkeit. Jedoch sind auch gewisse Traditionen, wie das Tragen einer gemeinsamen Kluft, das Teilen von Essen und Getränken und das gemeinsame Singen sind Grundlage für eine funktionierende Gruppe.

    In den Sommerferien findet für jede Gruppe eine Großfahrt statt, die immer wieder das Highlight eines jeden Jahres ist. So reisen sie für 3 bis 4 Wochen in unterschiedliche Länder und wandern durch fremde Landschaften und erleben unbekannte Kulturen. 

    Die Pfadfindergruppe ist eine feste Gemeinschaft, die über mehrere Jahre besteht und viele gemeinsame Dinge erlebt und daraus viele unterschiedliche Freundschaften bestehen.

    Der Stamm „Enontekiö“ ist seit 1994 Mitglied im Stadtjugendring.

  • Anschrift:
    Markt 3, 17489 Greifswald 

    Ansprechpartner: Tobias Packhäuser
    E-Mail: bz.nb-hgw@verdi.de
    Web: https://jugend-nord.verdi.de/

    ver.di Jugend

    Die ver.di Jugend vernetzt junge Erwachsene, Jugendliche und Auszubildende, die im Dienstleistungssektor arbeiten – für faire Arbeitsbedingungen und ein schönes Leben.

    Wir sind die Interessenvertretung für junge Erwachsene. Wir mischen uns ein. Mit unserem flächendeckenden Netzwerk und dem Erfahrungsschatz der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft machen wir uns stark für deine Rechte.

    Im Betrieb unterstützen wir deine JAV. Für die Mitbestimmung von Azubis und jungen Beschäftigten. In der Wirtschaft verhandeln wir Tarifverträge. Für bessere Bedingungen in der Ausbildung. In der Gesellschaft sorgen wir für Gerechtigkeit. Für Solidarität statt Konkurrenz.

    Wir sind eine offene Community – aktiv für Gerechtigkeit. Wir verbinden People, Party und Politics: Wir machen uns fit mit Seminaren, Workshops und Konferenzen. Wir feiern coole Partys und heiße Festivals. Und wir kämpfen mit kreativen Kampagnen, Demos, Aktionen. Natürlich auch mit Streiks.

  • Kontakt: Kassandra Engel
    Telefon // 03834 – 88 323 16
    eMail // zusammen@pek.de
    Web //zusammen-wachsen-greifswald.de

    „Zusammen wachsen“
    „Zusammen wachsen“ ist ein gemeinwesenorientiertes Jugendprojekt der Evangelischen Altstadtgemeinden St. Jacobi, St. Nikolai und St. Marien in Greifswald. 
    Mit dem Projekt reagieren die Gemeinden auf das Interesse und Bedürfnis Jugendlicher ohne Migrationshintergrund, sich mit den Themen Flucht und Migration zu beschäftigen und Kontakte zu Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund aufzubauen. Sie unterstützen die Entwicklung einer Gemeinschaft junger Menschen über Konfessionen, Herkunft und persönliche Biografien hinaus und nehmen als Teil einer wünschenswerten Willkommenskultur die Etablierung dieser in Angriff. Das Projekt gibt Anstoß zur Reflexion der eigenen Position im Eine-Welt-Gedanken und fördert ein solidarisches Miteinander.

    Alles in allem orientiert sich „Zusammen wachsen“ am biblischen Menschenbild: Jeder Mensch ist berufen, sich in die Gesellschaft einzubringen. Alle Menschen sind aufeinander angewiesen. Jede_r trägt Verantwortung und soll die Möglichkeit zur ihm/ zur ihr entsprechenden Teilhabe an der Gesellschaft haben.