Haltung zeigen: Menschenrechtsbildung in der Jugendarbeit?! – Praxistagung am 16.11.2018

Menschenrechte nehmen im Ringen um Demokratie und freiheitliche Gesellschaften eine wichtige Rolle ein. Doch wo werden Kinder und Jugendliche dazu angeregt, über Menschen- und Kinderrechte zu reflektieren? Wie können sie ein Bewusstsein für die Bedeutung der Menschenrechte in unserem Miteinander und für unser Wertesystem entwickeln? Wie werden sie sensibel für Menschenrechtsmissachtungen sich selbst und anderen Menschen gegenüber? Wo können sie Erfahrungen darin sammeln, Stellung für Menschenrechte zu beziehen? Die Verantwortung dafür liegt nicht nur im Elternhaus und in der Schule. Auch Einrichtungen der Jugendarbeit können ihren Teil beitragen.

Wir möchten mit Fachkräften der Jugendarbeit über diese und weitere Fragen der Menschenrechts- und Demokratiebildung in einen Austausch kommen. Wir wollen Beispiele aus der Praxis der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit, in denen der Spagat zwischen Bildungs- und Freizeitangebot funktioniert analysieren, diskutieren wie Menschenrechtsbildung als Querschnittsaufgabe all unsere Angebote begleiten kann und theoretische Grundlagen dafür schaffen, warum Menschenrechte für alle gelten müssen und es sich lohnt, diese gemeinsam mit Jugendlichen zu verteidigen.

Praxistagung
“Haltung zeigen: Menschenrechtsbildung in der Jugendarbeit?!”
16. November 2018
09.30 bis 14.30 Uhr
Begegnungszentrum „Schwalbe“
(Maxim-Gorki-Str. 1, 17491 Greifswald)

Wir freuen uns, ein gutes Programm mit spannenden Expert*innen zusammengestellt zu haben. Die Teilnahme an der Praxistagung ist kostenlos.

Anmeldungen nehmen wir gerne per Mail entgegen unter: kontakt@sjr-greifswald.de

Programm

09.15 Uhr Ankommen mit „Frühstückskäffchen“
09.30 – 10.00 Uhr Begrüßung und Einstieg
10.00 – 10.30 Uhr Impulsvortrag „Eine Welt für alle = Menschenrechte für alle!“  (Dr. Constanze Berndt, Universität Rostock)
10.30 – 10.45 Uhr Kaffeepause
10.45 – 12.15 Uhr Austauschrunden und Workshop
Workshop „Globales Lernen in der Offenen Jugendarbeit – wie kann es gelingen?“
Austauschrunde 1  “Menschenrechte und rechte Menschen? Jugendliche brauchen Diskussionsräume!”
Austauschrunde 2 “Hin und weg! Menschenrechtsbildung als Ferienbeschäftigung?”
12.15 – 13.00 Uhr Mittagspause
13.00 – 14.00 Uhr Workshop im Plenum „Lernen vom Standpunkt des Subjekts – Demokratisierung von Bildungsprozessen in der Praxis“ (Dr. Constanze Berndt, Universität Rostock)
14.00 – 14.30 Uhr Abschlusspodium

Vollständiges Programm (pdf)

Die Tagung wird in Kooperation zwischen dem Bildungsprojekt verquer im Kultur- und Initiativenhaus Greifswald e.V. und dem Stadtjugendring Greifswald e.V. mit finanzieller Unterstützung der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung sowie von Engagement Global aus Mitteln des BMZ organisiert.